Product claims may differ from country to country based on regulations and product approvals. Please contact your country representative for further details.

»  Suche

 


Erweiterte Suche



»  News-Alert

Sie möchten über die neuesten Nachrichten und wichtigsten Termine der B·R·A·H·M·S Aktiengesellschaft Informiert werden? Dann tragen Sie sich einfach in unser kostenloses News-Alert-System ein.


Eintragen / Abmelden




B·R·A·H·M·S-Forum: Workshop zu Schilddrüsenkrebs war ein großer Erfolg

Erstellt am: 24.11.2009

Hennigsdorf / Berlin, 24.11.2009. Auf Einladung von B·R·A·H·M·S fanden am 6. und 7. November 2009 über 50 Mediziner und Wissenschaftler den Weg nach Berlin, um sich über neue Entwicklungen auf dem Gebiet des Schilddrüsenkrebses auszutauschen.

Die Teilnehmer kamen aus elf Ländern und machten den Workshop zu einer wahrlich internationalen Veranstaltung, die neben hochrangigen Referenten viel Raum und Zeit zum informellen Austausch bot. Es war dies bereits das achte B·R·A·H·M·S-Forum zum Thema Schilddrüse.


Inhaltlich spannte sich der Bogen von neuen Erkenntnissen auf molekularer Basis über Screening-Strategien bis zu Diagnose und Therapie des Schilddrüsenkarzinoms. Als Vorsitzende des Workshops konnten Prof. Josef Köhrle, Direktor des Instituts für Experimentelle Endokrinologie, Charité Universitätsmedizin Berlin, und Dr. Petros Perros, Endokrinologe am Freeman Hospital, Newcastle England, gewonnen werden.


Zu Beginn wurde neue Daten zu Schilddrüsenkrebs von Prof. Laurence Leenhardt, Paris, vorgestellt. Prof. Massimo Santoro, Neapel, sprach zu den Auswirkungen neuer Forschungsergebnisse auf Diagnose und Therapie des Schilddrüsenkarzinoms. Prof. Kurt Werner Schmid, Essen, gab Einblicke in die Herausforderungen, denen sich der Pathologe bei der Klassifizierung von Schilddrüsentumoren gegenüber sieht. Über das Medulläre Schilddrüsenkarzinom sprach Prof. Rosella Elisei, Pisa Italien. Diese erbliche Form des Schilddrüsenkrebses tritt deutlich früher auf und verhält sich dabei viel aggressiver. Elisei stellte Screening-Strategien vor, die diese Besonderheiten einbeziehen. Stärken und Schwächen verschiedener Richtlinien zur Diagnose und Behandlung von Schilddrüsenkrebs diskutierte Prof. J. W. A. Smit, Leiden Niederlande. Anschließend gab Prof. Barbara Jarzab, Gliwice Polen, einen Ausblick auf die zukünftigen Herausforderungen der Schilddrüsenkrebsforschung. Zum Abschluss diskutierten die Teilnehmer gemeinsam einen nicht alltäglichen Patientenverlauf, der zuvor vom niedergelassenen Endokrinologen Dr. Reinhard Finke, Berlin, vorgestellt worden war.


B·R·A·H·M·S bietet im Zusammenhang mit Schilddrüsenkrebs die Assays B·R·A·H·M·S Tg-S RIA, B·R·A·H·M·S Tg-pluS RIA, B·R·A·H·M·S Tg-pluS LIA, B·R·A·H·M·S Calcitonin RIA, B·R·A·H·M·S PCT und B·R·A·H·M·S hTg KRYPTOR an.


Sie finden anbei das Booklet zur Veranstaltung mit den Abstracts aller Referenten und weiteren Informationen zum Download.



Zurück zur Übersicht